Wildseeloder Fieberbrunn -
DER ALLESKÖNNERBERG

Nicht umsonst wird der Fieberbrunner Hausberg „Alles-Könner-Berg“ genannt: Hat er doch für alles und jeden etwas an der Flanke!


Coastern, kraxeln und baumwipfeln

Wagemutige Actionfans und Entdeckergeister sind auf Timoks Alm – dem Familienhit direkt an der Mittelstation Streuböden – goldrichtig: Während es mit Timoks coolen Alpine Coaster rasant über „Kaiserwelle“, „Riesenschlange“ und „360°-Karussell“ bergab geht, gilt es in Timoks Niederseilgarten mit Balance und Geschicklichkeit zu brillieren. Auch Timoks Kletterpark und sein Damwildgehege warten darauf, entdeckt zu werden und sorgen für ein prickelndes Gefühl zwischen den Baumwipfeln!

Timoks Coaster


Museum goes wild - Der digitale Rundwanderweg

In Zusammenarbeit mit den Tiroler Landesmuseen führen die Bergbahnen Fieberbrunn amüsant und lehrreich ins Gebiet der Wildalm. Ausgehend von der Bergstation Lärchfilzkogel und ausgerüstet mit einem Smartphone und der eigens entwickelten App, kommt auf Europas erstem digitalem Rundwanderweg an 10 Stationen "Licht" ins Gras, Gebüsch und Getier. Man erfährt so Wissenswertes und Überraschendes über Flora, Fauna & Geologie rund um den Wildseeloder, zum Beispiel wie ein ganzes Gebirge auf Reisen gehen kann, wie Klonen in der Natur funktioniert und warum Pflanzen echte Verräter sein können. Ein Wanderspaß für die ganze Familie - mit lustigen Geschichten und lehrreichen Kurzfilmen. 

Museum goes wild


Aufsteigen und abtauchen

Über den Gebirgskuppen im tiefen Bergkessel blitzt er plötzlich hervor: der Wildseelodersee, einer der schönsten Bergseen der Alpen. Während sich die Gipfel in der kristallklaren Oberfläche spiegeln, kannst du dich auf die Suche nach den sagenumwobenen schwarzen Fischen im See machen oder ihn gemütlich mit dem Ruderboot umrunden. Wer es etwas sportliche angeht, macht sich auf dem Weg zum Wildseelodergipfel. Von dort oben - auf 2117 m Seehöhe - hat man einen traumhaften Ausblick auf den Gipfel des Großglockners, den ungestümen Wilden Kaiser oder die schroffen Loferer Steinberge. An schönen Tagen sieht man  sogar weit bis nach Deutschland oder Italien.
 

Wildseelodersee

Gipfelstürmen und staunen

Fieberbrunn aus der Vogelperspektive erlebst du an den insgesamt fünf Klettersteigen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden: „Himmel &Henne“ – einem einfachen Klettersteig im Schwierigkeitsgrad A, den auch Kinder mühelos bewältigen. Geübte Kletterer finden auf dem Weg zur Henne mit dem „Geduldigen“ (B), dem „Rassigen“ (C) und dem „Zachen“ (D) jede Menge Abwechslung. Über den sportlichen Klettersteig "Marokka" (Maueracker- C) kann der gleichnamige, 2.019 Meter hohe Gipfel erklommen werden, der auch das „Matterhorn der Kitzbüheler Alpen“ genannt wird.

Klettersteig

Ausschwärmen und aufblühen

Ein unvergessliches Erlebnis blüht dir auf dem Blumenweg Hochhörndl: Dort, wo Alpenanemone, Brunelle, Edelweiß, Enzian und viele andere – unter Naturschutz stehende – Alpenblumen ihren Charme versprühen und die 3.000er-Gipfel der Hohen Tauern mit den Blümchen um die Wette strahlen.

Blumenwelt

 

Download Sommer-Tariffolder

Bergbahnen Fieberbrunn auf Google+